Projekt:
Hauptverwaltung der LVA Mecklenburg-Vorpommern
Ort:
Neubrandenburg, 1995
Daten:
BGF - 32.000 m², Kosten - 62 Mio €
WGK:

Wettbewerb 1. Preis, Planung und künstlerische Oberbauleitung

 

 

Kurzbeschreibung

Im Jahr 1993 setzte sich WGK im Wettbewerb für den Neubau der Landesversicherungs-anstalt mit einem Konzept durch, das bis zur Fertigstellung im Jahr 1996 die Basis für Entwurfsentscheidungen bildete. Das 3-geschossige Gebäude, einseitig vom Wald begrenzt und bis an ein entstehendes Wohngebiet heranreichend, integriert sich mit flach geneigter, homogener Dachlandschaft in die vorhandene Topografie. Der neue Verwaltungsbau besteht aus verschieden langen Büroflügeln, die sich um zwei Atrien, durch Oberlichter akzentuiert, gruppieren. Die vielflügelige Gebäudekubatur zoniert das Grundstück in differenzierte Außenbereiche und schafft den städtebau-lichen Bezug zur vorhandenen Kleinmaßstäblichkeit. Im Kontrast zu den rechtwinkeligen Büro-bereichen steht die Kantine auf kreisförmigem Grundriss. Rechenzentrum, Druckerei, Arbeits-medizinischer Dienste und Bibliothek sind in den Büroflügeln integriert und verdeutlichen die Komplexität der Bauaufgabe.

 



site created and hosted by nordicweb