Projekt:
Technische Universität Hamburg-Harburg, 4. Bauabschnitt
Ort:
Hamburg, 2006
Daten:
BGF - 40.251 m², Kosten - 21 Mio €
WGK:

Konzept, Entwurf und Bauantrag; Ausführungsplanung; Ausschreibung und Vergabe; Bauleitung

(Leistungsphasen 1-9)

 

 

Kurzbeschreibung

Der Entwurf für den 4. Bauabschnitt der Technischen Universität Hamburg- Harburg (TUHH) ging 1993 als Sieger aus einem bundesoffenen Wettbewerb hervor.

In seiner Typologie nimmt der Entwurf mit fünf markanten Gebäuden die Campusstruktur von Wegen, Höfen und Freiräumen der vorhandenen Bebauung auf.

Neben einem Hörsaal, einem Verwaltungsgebäude und dem NIT im Jahr 2000, wurden 2006 als Abschluss des 4. Bauabschnittes zwei Seminargebäude für Schiffbau (Gebäude C) und Angewandte Bautechnik (Gebäude D) errichtet.

Gebäude C beherbergt die Arbeits- und Laborräume für Fluiddynamik und Schiffstheorie, Schiffssysteme und Informationstechnik, Schiffstechnische Konstruktionen und Berechnungen und den Bereich Meerestechnik.

Ein eigener Bereich ist dem Fachbereich „Regenerative Energiesysteme“ vorbehalten.

Den gesamten Fachbereichen sind im EG/UG zweigeschossige Versuchshallen zugeordnet, in denen eine Verfestigungsversuchsanlage, ein Aufspannplattenfeld, Hydraulikanlagen sowie diverse Pulsatoren eingebaut wurden.

Eine separate Zufahrt für Schwerlastverkehr zur Beschickung der Versuchshallen wurde angelegt, ohne den Campusbetrieb zu stören. Krananlagen heben die Güter über demontable Schiffsdeck- ähnliche Konstruktionen von oben in die unterirdischen Hallen.

Für Versuche an Schiffsmodellen wurde ein Windkanal gebaut. Die variable Konstruktion erlaubt es den Windkanal sowohl in offener als auch in geschlossener Bauweise zu betreiben.

 



site created and hosted by nordicweb